Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Kirchen in der Pfarrei
                                                                                  PGR-NEWSLETTER 1/2021

Liebe Mitchristen in unserer Pfarrei St. Barbara,

mit Beginn des neuen Jahres möchte unser Pfarrgemeinderat zusätzlich zum Pfarreimitteilungsblatt und zur Homepage einen PGR-NEWSLETTER herausgeben, in dem wir Sie künftig regelmäßig über aktuelle Infos aus unseren Gemeinden und der Pfarrei informieren werden.

In unserem ersten NEWSLETTER berichten wir von den Video-Weihnachtsgottes-diensten, aufgenommen an den Krippen unserer Gemeinden, vom Livestream der Christmette und laden Sie ganz herzlich zur Mitfeier eines Zoom-Gottesdienstes am Neujahrstag um 17.00 Uhr ein.

Im Namen des Pfarrgemeinderates St. Barbara wünschen ich Ihnen allen ein gesegnetes und gesundes Neues Jahr,

Gabriele Ripholz, Pfarrgemeinderatsvorsitzende


Christmette als Livestream in der Pfarrkirche St. Barbara

Pastor Molitor feierte an Heilig Abend in der Pfarrkirche St. Barbara die für ursprünglich 17 Uhr geplante Familienchristmette; dabei zwei Messdienerinnen, eine Lektorin, der Kirchenmusiker, sechs Sängerinnen vom WeBelieve-Chor und zwei Techniker - und etliche Menschen, die sich von zu Hause aus per Livestream zuschalten konnten. Ganz herzlichen Dank an Alexander Verheggen und Fabian Ströder, die dies technisch so ermöglicht haben.

"Wir spüren, dass diese Welt, in der wir leben, keine heile Welt ist. Aber wir dürfen uns an Weihnachten zusagen lassen, dass es Heil in der Welt gibt. Wir spüren, dass diese Welt nicht rundherum gut ist. Aber wir dürfen uns zusagen lassen, dass es Gutes in dieser Welt gibt. Wir dürfen uns zusagen lassen, dass Gott dieses verletz-liche Leben mit uns teilt, dass er Mensch wird, ein kleines Kind in einer Krippe, in einem Stall." [Pastor Ludger Molitor]

              Wortgottesdienst zum Heilig Abend aus St. Engelbert

"Gott kommt ganz anders zur Welt, als es für die religiöse Klasse der damaligen Zeit vorstellbar oder erwartbar war. Fernab vom Tempel und seinem Kultbetrieb - draußen vor der Stadt. Weil ER uns nahe ist in seiner genzenlosen Liebe, dürfen wir an diesem Weihnachtsfest aus Liebe füreinander auf heilsame Distanz gehen. Gott kommt zur Welt ist eine Hoffnungsbotschaft - auch in Zeiten des Corona-Lockdown."
[Pastor Michael Clemens]

         Wortgottesdienst an Weihnachten aus St. Mariae Rosenkranz

"Gott, wir danken dir, dass du in unseren Kreis gekommen bist, in den Kreis der Menschheit, in den Kreis aller, die wir in Gemeinde, Pfarrei, Bistum und weltweit verbunden sind. Wir danken dir, dass du einer von uns geworden bist, dass du mit den Füßen unsere Erde betreten und Licht in unsere Welt getragen hast. Du willst uns nahe sein, denn du bist ein Gott, der mit uns ist."
[Sigrid Geiger, Gemeindereferentin]



Aus den Wolken einer stimmungsvollen Weihnacht holt uns der Hl. Stefanus auf den Boden der Realität zurück. Er zeigt: Das Bekenntnis zum Glauben kann zur Herausforderung werden. Der Weg Jesu und damit der Weg eines jeden Christen ist von Anfang an vom Kreuz bestimmt. Das Kreuz gehört zur Krippe hinzu, denn die Menschwerdung Jesu kann nur vom Kreuz her verstanden werden." [Helmut Schwellenbach]


Wortgottesdienst am Fest der Hl. Familie aus St. Barbara


"Über allen steht der Engel Gottes. Gerade hat er verkündet, dass der Heiland geboren ist. Nun zeigt er uns die Verbindung zu Gott: alle, die hier dargestellt sind, und alle Menschen, die in die Kirche zur Krippe kommen, sind Kinder Gottes." [Susanne Heimann, Gemeindereferentin]

NEUJAHR - 1.1.2021 - Heilige Messe zum Hochfest der Gottesmutter Maria     Herzliche Einladung zum Zoom-Gottesdienst

Den Gottesdienst feiert mit uns unser "Alt"-Pfarrer Manfred von Schwartzenberg als ein sogenanntes Zoom-Meeting. Die Daten zum Einloggen und eine Hilfestellung, was man genau tun muss, finden Sie auf der Start-seite unserer Pfarrei-Homepage: www.barbarakirche.de
Die Einwahl kann ab 16.45 Uhr erfolgen.

A U S T A U S C H F O R U M
Die Schnelligkeit und die Dynamik des neuen Coronavirus zwingt staatliche und kirchliche Verantwortliche zu schnellen und einschneidenden Schutzmaßnahmen. Auch in unserer Pfarrei haben wir es schmerzlich erleben müssen. In unseren Kirchen können wir seit Monaten nicht mehr in gewohnter Weise in Gemeinschaft Gottesdienste feiern.
Aber am Heiligen Abend konnten wir die Christmette live gestreamt aus unserer Pfarrkirche mitfeiern. Das war jedoch nur mit einer sehr aufwendigen Technik, mit einem hohen Zeiteinsatz junger Leute und mit einem zusammengeliehenen Equipement möglich.
Wie ist Ihre Meinung zum Livestreaming von Gottesdiensten aus Kirchen unserer Pfarrei und mit Zelebranten aus unserer Pfarrei?
(Zum Schreiben einer Mail, klicken Sie bitte auf das Foto!)



Wenn Sie den PGR-NEWSLETTER nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier kostenlos abbestellen.





Deutschland


gabriele.ripholz@barbarakirche.de